Holzbausteine oder oft auch Holzklötze genannt, sind das bekannteste Holzspielzeug, ein Klassiker, der bei keinem Kind fehlen darf. Holzbausteine sind einfache Würfel, Quader, Trapeze und Zylinder aus massiven Hölzern wie Buche, Eiche oder auch Nussbaum. Sie sind besonders robust und langlebig. Durch ihre „Einfachheit“ sind sie ideal geeignet als erstes Spielzeug, die kleinsten können stapeln, werfen, umwerfen und wieder neu aufbauen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Doch Holzbaustein ist nicht gleich Holzbaustein, wir zeigen euch die Unterschiede.

Holzbausteine gibt es in vielen verschiedenen Größen, Farben, Formen und Preisklassen

Ihr habt bestimmt schon die unterschiedlichsten Holzbausteine gesehen und schnell gemerkt oder gefühlt, dass der eine sich hochwertiger anfühlt und ein anderer aber vielleicht ansprechender aussieht. Die wichtigsten Faktoren sind die Haptik, die Optik, die Sicherheit, sowie der Spielspaß und Lernfaktor. doch von vorne, zuerst kommt immer die Produktion.

Holzbausteine herstellen, einfach absägen und fertig?

Könnte man meinen, denn Holzklötze werden in der Regel aus ganzen Holz-Leisten abgesägt. Die Produktion ist auf den ersten Blick sehr simpel, doch der Teufel steckt im Detail und der Weiterverarbeitung. Nach dem Zuschnitt erfolgen die Schritte fasen, ölen, ggf. färben, trocknen und verpacken. Jeder Hersteller hat dort seine spezielle Technik, die am Ende ausschlaggebend für den Preis ist. Dabei kann der Baustein einfach nach dem Zuschnitt bereits verpackt werden, dadurch bleiben aber Holzfasern am Rand stehen und können zu Splittern führen, werden die Bausteine nicht behandelt nehmen diese deutlich schneller Dreck, Speichel und Bakterien auf.

Größe der Holzbausteine und Mindestgröße

Es gibt sie in sämtlichen Größen. Dabei ist die Größe oft ein Indikator für die Altersklasse, für die die Holzbausteine ausgelegt sind. Umso größer der Baustein umso „jünger“ kann das spielende Kind sein. Grundsätzlich gilt bei allen Spielzeugen allerdings eine Mindestgröße, diese orientiert sich an dem so genannten Normschlund. Dieser Normschlund ist ein Trichterförmiges Gerät und entspricht einem Kindermund im Laborumfeld, passt der Baustein dort hindurch ist er zu klein. Achtet also darauf, dass eure Bausteine altersgerechte und sichere Größen besitzen sind.

Sind Farben umso greller, solltest du umso vorsichtiger sein

Ähnlich wie in der Tierwelt verhält es sich auch bei den Holzbausteinen. Je greller und dichter eine Farbe ist, desto chemischer musste diese erzeugt werden. Schonende Verfahren auf Wasserbasis bedürfen viele Färbevorgänge bis eine grelle Farbe entsteht, dafür ist der Färbeprozess deutlich schonender. Auf Nummer Sicher gehst du, bei natürlichen Holzbausteinen, achte bei den verwendeten Ölen darauf, das natürliche Öle wie Walnuss oder Olive verwendet wurden.

Preis pro Holzbaustein oder Kilogramm

Der absolute Preis für ein Set aus Holzbausteinen ist oft nicht ausschlaggebend für die Bewertung, ob ein Produkt teuer oder günstig ist. Bei einem Set, das beispielsweise 30 Bausteine beinhaltet und 30 Euro kostet haben wir einen Preis von 1 Euro/Baustein. Bei einem Set das 100 Bausteine enthält und 50 Euro kostet haben wir einen Preis von 0,50 Euro/Baustein. Oft ist es so, dass größere Sets auch im Verhältnis günstiger sind. Je größer die Bausteine sind, desto weniger Bausteine sind in einem Set vorhanden. Achtet darauf Mengen zu kaufen die in einem guten Gleichgewicht zu eurem Platzangebot im Kinderzimmer und Menge ist. Wir von rewoodo verpacken unsere kleinen Holzbausteine für Kinder ab 1 Jahr in praktischen Turnbeuteln und die großen Babybausteine in einem Naturkarton auf einem Bett aus Holzwolle.